Herr Lose

Von Ralf O.

Ich hab gerade in der Bäckerei den wahren Herrn Lose getroffen und bin „very amused“.
Und so hat es sich zugetragen:

Lose: Ich hätte gerne 2 Schrippen.
Verkäuferin packt ein. Ist fertig! Lose kontrolliert unterdessen seinen Einkaufszettel. Sieht auf.
Lose: Haben Sie das erledigt? (wirklich genauso)
VK: Ja!
Lose: Dann 5 Roggenbrötchen. Füüüünf Roggenbrötchen.
Ich beginne zu Schmunzeln und der Vergleich mit Loriot kommt mir in den Sinn.
VK packt ein. Lose kontrolliert wieder seinen Zettel. Mittlerweile sind gut 2 Minuten vergangen und alle im Laden schauen sich an.
Lose: Haben Sie auch Rohrmuggeln? (was immer das ist)
Ich muss mich in eine andere richtung drehen.
VK: Nein, im Moment nicht!
Lose: Die muss man in der Vorweihnachtszeit auch vorbestellen. Das werde ich auch erledigen!
Nochmal Lose: Haben Sie das alles? (4 Minuten: 2 Schrippen, 5 Roggenbrötchen)
VK: Ja, darf es noch was sein?
Lose: Wegen der Rohrmuggeln komm ich noch auf Sie zu!
Die Leute im Laden müssen sich am Riemen reißen.
Lose zahlt. (6 Minuten) Ich erspare euch die näheren Begebenheiten. Das Wechselgeld liegt schon längst bereit, als ich dran bin. Ich nehme ein Brot, bezahle und verlasse die Bäckerei.
Das letzte, was ich von Herrn Lose höre, ist: Im Winter dauert alles etwas länger!

Schön, dass es den wahren Herrn Lose gibt.

Advertisements